Liebe Kunden,

folgende Nachricht erhielten wir bzgl. des Ausfalls am Samstag Mittag:

"Sehr geehrte Kunden,

bezüglich des Netzwerkausfalls vom 9. Dezember 2017 möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir einen Hardwaredefekt bei der primären Routing Engine auf unserem Edge Router des Herstellers Juniper Networks feststellen mussten.
Hieraus resultierend kam es zu einer Kernel Panic auf der aktiven Routing Engine um 16:11 Uhr, weshalb diese neu startete. Im Normalfall übernimmt die Standby Routing Engine sofort den Betrieb, was aber bei dem gestrigen Ausfall nicht der Fall war.
Unmittelbar vor der Kernel Panic wurde mit der Standby Routing Engine kommuniziert. Hierdurch wurde ein Problem der Standby Routing Engine ausgelöst, welches dazu führte, dass die Routing Engine in dem Kommunikationsprozess fest hing. Um 16:20 Uhr letztendlich startete auch die Standby Routing Engine neu, weil sie nicht mehr reagierte.

Um 16:21 Uhr war die primäre Routing Engine wieder gestartet und übernahm den Betrieb. Um 16:24 Uhr waren die ersten BGP Sessions neu aufgebaut und die Netzwerkdienste waren wieder erreichbar. Gegen 16:40 Uhr waren wieder alle BGP Sessions verfügbar und der Traffic erreichte ein normales Niveau.

Aufgrund der aufgetretenen Probleme haben unsere Netzwerk-Techniker die defekte Routing Engine ausgetauscht, somit wurde die Stabilität des Routers wiederhergestellt."



Monday, December 11, 2017





« Zurück